inspirieren


inspirieren

* * *

in|spi|rie|ren [ɪnspi'ri:rən] <tr.; hat:
(jmdm./einer Sache) Impulse verleihen, Anregungen geben:
das Ereignis inspirierte ihn zu seinem Roman; sich inspirieren lassen.
Syn.: anregen, anspornen, ermutigen, motivieren, veranlassen.

* * *

in|spi|rie|ren 〈V. tr.; hat
1. jmdn. (zu etwas) \inspirieren jmdn. (zu etwas) anregen, (für etwas) begeistern, anfeuern
2. 〈Rel.〉 erleuchten
● jmdn. zu einer Tat, einem Gedanken \inspirieren [<lat. inspirare „einhauchen, einflößen“]
Die Buchstabenfolge in|sp... kann in Fremdwörtern auch ins|p... getrennt werden.

* * *

in|s|pi|rie|ren <sw. V.; hat [lat. inspirare, eigtl. = (hin)einhauchen] (bildungsspr.):
zu etw. anregen; jmdm., einer Sache Impulse verleihen:
jmdn. künstlerisch, musikalisch i.;
jmdn. zu einem Werk, einem Buch, einem Gemälde, einem Gedicht i.;
ihre Erzählung hat ihn zu dieser Komposition inspiriert;
der Modeschöpfer hat sich bei diesem Modell offensichtlich von einem Kollegen i. lassen;
er ist kein besonders inspirierter (ideenreicher) Komponist.

* * *

in|spi|rie|ren <sw. V.; hat [lat. inspirare, eigtl. = (hin)einhauchen] (bildungsspr.): zu etw. anregen; jmdm., einer Sache Impulse verleihen: jmdn. künstlerisch, musikalisch i.; jmdn. zu einem Werk, einem Buch i.; einem Gemälde i.; ihre Erzählung hat ihn zu dieser Komposition inspiriert; Und Franz? Diese späte Liebe inspiriert Thomas Mann zu dem noch im Jahre 1950 veröffentlichten Aufsatz über „Die Erotik Michelangelos“ (Reich-Ranicki, Th. Mann 78); der Modeschöpfer hat sich bei diesem Modell offensichtlich von seinem Kollegen i. lassen; Diese Version der Geschichte ... ist zweifellos von Chruschtschow ... inspiriert (beeinflusst) worden (Dönhoff, Ära 223); Später war sie in dem gleichen Stück die Hauptperson, als Partnerin ihres unheimlich inspirierten (beflügelten) Gemahls (K. Mann, Wendepunkt 121).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • inspirieren — inspirieren …   Deutsch Wörterbuch

  • inspirieren — V. (Mittelstufe) geh.: jmdn. geistig animieren, schöpferisch tätig zu werden Synonyme: anregen, beflügeln (geh.) Beispiele: Die Liebe zu ihr hat ihn zu einem Gedicht inspiriert. Er ließ sich von meinen Abenteuern inspirieren …   Extremes Deutsch

  • Inspirieren — (lat.), einatmen; einem etwas »einhauchen«, einflößen, eingeben (vgl. Inspiration) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Inspirieren — (lat.), einatmen, einhauchen; eingeben, begeistern; inspiriert, begeistert; von Gott eingegeben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • inspirieren — aktivieren, animieren, anregen, anreizen, anspornen, anstacheln, antreiben, ermuntern, ermutigen, motivieren, stimulieren, veranlassen zu; (geh.): befeuern, beflügeln; (bildungsspr.): innervieren, instigieren. * * * inspirieren:⇨anregen(1)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • inspirieren — ◆ in|spi|rie|ren 〈V.〉 1. jmdn. (zu etwas) inspirieren jmdn. (zu etwas) anregen, (für etwas) begeistern, anfeuern 2. 〈Theol.〉 erleuchten [Etym.: <lat. inspirare »einhauchen, einflößen«]   ◆ Die Buchstabenfolge in|sp… kann auch ins|p… getrennt… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • inspirieren — Inspiration »Eingebung, Erleuchtung«: Das Fremdwort wurde im 17. Jh. aus lat. inspiratio »das Einhauchen; die Eingebung« entlehnt. Dies gehört zu dem Verb lat. in spirare »hineinblasen, einhauchen; begeistern«, das im 18. Jh. als inspirieren… …   Das Herkunftswörterbuch

  • inspirieren — in·spi·rie·ren; inspirierte, hat inspiriert; [Vt] jemand / etwas inspiriert jemanden (zu etwas) geschr; jemand / etwas regt besonders einen Künstler zu neuen Einfällen an …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • inspirieren — inspirierenv 1.koitieren.MachtsichdieBedeutung»eingeben«zunutze.Halbw1960ff. 2.demMitschülervorsagen.1960ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • inspirieren — in|spi|rie|ren <aus gleichbed. lat. inspirare, eigtl. »(hin)einhauchen«> zu etwas anregen, animieren; jmdm., einer Sache Impulse geben …   Das große Fremdwörterbuch